Die erfolgreichsten Franchisegeber aus der Fastfood-Branche

Die Top 10 der Fastfood-Konzepte

Die ersten 4 Monate des Jahres 2014 verliefen für Franchisekonzepte aus der Fastfood-Branche außerordentlich erfolgreich. Sieben der 10 Franchisekonzepte, die es in diesem Jahr in unsere Top 100 geschafft haben konnten Ihre Verkaufszahlen im Vergleich zum letzten Jahr merklich steigern. Die Umsatzssteigerungen bewegten sich hier bei allen Konzepten zwischen 2% und 4,5%. Nur der Franchisegeber Domino’s Pizza konnte hier eine beachtliche Ausnahme machen: Er steigerte seinen Umsatz im Vergleich zu 2013 um satte 9%.

Im Gegensatz dazu vermeldete der Franchisegeber Wendy’s signifikante Umsatzeinbrüche – nicht zuletzt hervorgerufen durch Verkäufe oder Schließungen von Wendy’s Niederlassungen. Diese Maßnahmen sind Teil eines umfangreichen “Restrukturierungs-Katalogs” bei Wendy’s. Aber auch McDonalds mußte in den letzten Monaten einen Umsatzrückgang hinnehmen. Mehr zu McDonalds zu einem späteren Zeitpunkt.

Franchise Top 100-Platzierung 2014 Geschätzte Zahl
an Niederlassungen
(Stand Mai 2014)
Subway 1 41.800
McDonalds 2 35.430
KFC 3 18.200
Burger King 4 7.430
Pizza Hut 6 14.360
Dunkin' Donuts 9 10.870
Domino's 12 10.900
Baskin-Robbins 17 7.400
Taco Bell 21 5.980
Wendy's 30 6.500


Im Hinblick auf unser diesjähriges Top 100 Ranking ist es keine Überraschung, dass sich alle 10 hier angeführten Franchise-Unternehmen unter den ersten 30 befinden. Schließlich finden sich hier einige der größten Franchise-Netzwerke der Welt. Im Durchschnitt hat jeder dieser Franchisenehmer ca. 16.000 Niederlassungen. Die Spitzenposition belegt Subway mit über 40.000 Filialen. Lediglich vier der in diesen Top 10 gelisteten Franchisegeber haben weniger als 10.000 Niederlassungen: Burger King, Baskin‘ Robbins, Taco Bell und Wendy’s.

Weiterhin stellen die hier aufgelisteten Franchisegeber die 10 am längsten existierenden Unternehmen der Welt dar. Im Durchschnitt bestehen die einzelnen Unternehmen seit 57,3 Jahren. KFC ist mit 75 Geschäftsjahren die älteste Firma der Gruppe, Wendy’s mit 45 Jahren die jüngste.

Wie lange gibt es die einzelnen Konzepte bereits 

Nicht zuletzt durch Ihren langen Bestand auf weltweiten Märkten besitzen diese Firmen eine hohe Markenbekanntheit. Egal wo in der Welt wir uns gerade befinden, irgendwo sehen wir mindestens eines der hier vorgestellten Franchisekonzepte – und es bestehen gute Chancen, dass man auch sofort weiß, was einen erwartet. Aber Konsistenz kommt nicht nur durch das Alter, sondern auch die einfache Replizierbarkeit des Geschäftsmodells unterstützt den weltweiten Erfolg.

Während McDonalds immer noch die internationalen Standards in der Fastfood Branche setzt, so hatte es der Franchisegigant in letzter Zeit nicht einfach. Auch wenn die Umsätze in den ersten 3 Monaten des Jahres leicht angestiegen sind, so sind die Gewinne doch in den Vereinigten Staaten um 5% und international um 1,7 % zurückgegangen.

Andere Franchisekonzepte aus dem Fastfoodbereich sehen hier Möglichkeiten für sich und greifen an. Am Lautesten meldet sich hier Taco Bell gegen McDonalds zu Wort. Erst kürzlich wurde eine Werbekampagne gestartet, in der Menschen, die im wirklichen Leben den Namen Ronald McDonald tragen, sich darüber äußern, wie begeistert sie von der neuen Frühstückskarte von Taco Bell sind – im Gegensatz zur Auswahl beim Namensvetter.

McDonalds hingegen kämpft weiter um seine Vorherschaft im Fastfood-Sektor. Vor Kurzem ließen Sie Ihre langjährige Werbefigur Ronald McDonald komplett umstylen – inspieriert vom Broadway. Ab jetzt nimmt die Werbefigur auch aktiv Anteil an den Social Media Aktivitäten des Franchisegebers. So hofft die Firma, Ihre Kundenbindung zu stärken und die Besucherfrequenz in den Restaurants zu erhöhen. Und auch vielen McDonalds-Restaurants stehen Veränderungen bevor: Hier wird fleißig renoviert und mit neuen Bildern un Möbeln eine angenehme Atmosphäre geschaffen.

Bei den Top 100 der erfolgreichsten Franchisekonzepte weltweit handelt es sich um ein Ranking, das jedes Jahr neu erstellt wird. Um sich für diese Rangliste zu qualifizieren, muss der entsprechende Franchisegeber mindestens Niederlassungen in zwei verschiedenen Ländern vorweisen können. Das komplette Top 100 Ranking können Sie hier nachlesen. Für weitere Informationen rund um das Ranking wie einen ausführlichen Report und einen kurzen Ausblick auf kommende Trends klicken Sie bitte hier. Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Den Originalartikel hier nachlesen.

comments powered by Disqus