Der 50. Kongress des Internationalen Franchise Verbandes in Texas vom 05. – 08. Februar 2010

Diese Woche war es wieder soweit. Einer der wichtigsten Termine im Jahreskalender eines jeden, der in der Franchise-Industrie tätig ist, stand auf dem Programm: Der 50. Kongress des Internationalen Franchise Verbandes (IFA) fand von 5.-8. Februar 2010 im San Antonio Convention Center, Texas statt. Zumal es sich in diesem Jahr um eine Veranstaltung der besonderen Art handeln sollte: pic450 Jahre lang widmet sich die IFA nun bereits der Aufgabe, die Grundidee des Franchising zu präsentieren und zu vermarkten. Seit 1960 treffen sich auf diesem Kongress jedes Jahr Franchise-Nehmer und Franchise-Geber aus der ganzen Welt um Ideen auszutauschen, ihr jeweiliges Franchise-Konzept zu präsentieren oder sich Informationen bzw. Hilfestellung von erfahreneren Franchiseunternehmern zu holen. pic6 Dieses Jahr nahmen fast 1100 Franchise-Unternehmen und an die 10.000 Franchisenehmer an dem Kongress teil. Hinzu kamen noch ca. 500 Aussteller, die für das leibliche Wohl von Ausstellern und Gästen sorgten. Der Messestand von Franchise Direct , langjähriges Mitglied und Förderer des IFA, wurde dieses Jahr von Chaz Williams, Jill Ptacek und Marie Andree Maurice betreut. Wir hoffen, daß die dem Artikel beigefügten  Bilder Ihnen einen guten Eindruck von der Atmosphäre vermitteln werden. pic1Zum 50. Geburtstag war der diesjährige Kongress geradezu mit Höhepunkten gespickt: Die Rede des ehemaligen amerikanischen Präsidenten George W. Bush, in der er einerseits einen Einblick in seine achtjährige Regierungszeit im Weißen Haus gab und andererseits die möglichen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert thematisierte, war nur einer davon. Eine Feierstunde zu Ehren einiger wichtiger Persönlichkeiten aus der Franchise-Industrie war ein weiteres Highlight. Unter Anderem erhielt Russell J. Frith, ehemaliges Mitglied, Schatzmeister und Präsident der IFA, eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. pic8Zahlreiche Vorträge und Work-Shops rundeten das Programm auf informative Weise ab. Jeder Besucher konnte sich sein individuelles „Wunschprogramm“ aus einer Vielzahl von angebotenen Veranstaltungen zusammenstellen. Die Palette der behandelten Themen reichte hierbei von den Möglichkeiten der Markterschließung, über die Finanzierungsmöglichkeiten eines Franchise-Betriebes bis hin zu Veranstaltungen zum Thema „Globale Wirtschaftskrise und wie Ihr Franchisegeschäft sicher durch die Krise geführt werden kann.“ Und selbstverständlich gab es auch rund um das Hotel einiges zu tun und zu sehen, wie Sie auf den nächsten beiden Bildern erkennen können. pic71Weitere Informationen zum gerade zu Ende gegangenen Kongress finden Sie auch auf der Homepage des Internationalen Franchise Verbandes. Sollte dieser Artikel Sie neugierig auf Veranstaltungen ähnlicher Art gemacht haben, nutzen Sie bitte unseren Franchise-Messe-Kalender für weitere Informationen.
comments powered by Disqus