5 gute Gründe für ein Kaffee- und Coffeeshop-Franchise

Coffee- und Coffeeshops.jpg

Gibt es etwas Besseres als gleich am frühen Morgen eine schöne heiße Tasse Kaffee? Egal zu welcher Jahreszeit, es strömen immer Menschen gleich am frühen Morgen in Richtung Coffeeshop um sich auf dem Weg zu Schule oder Arbeit ihren ersten Koffeinschub einzuverleiben. Während des Tages kommen Sie dann öfters zurück, einerseits um wachzubleiben und andererseits, um der täglichen Routine zu entfliehen – und sei es auch nur für ein paar Minuten.

Das ist vielleicht ein Grund dafür, dass Franchisekonzepte aus dem Bereich Kaffee- und Coffeeshop  in letzter Zeit so populär geworden sind. Kann das auch für Sie das Richtige sein? Werfen wir mal einen etwas genaueren Blick auf die Gründe, die dafür sprechen, sich mit einem Kaffee-Konzept selbständig zu machen.

1. Sie bekommen treue Kundschaft

Wohnen Sie in der Nähe einer Universität? Arbeiten viele Menschen in Ihrer Umgebung von zu Hause aus? Wenn ja, haben Sie jetzt schon jede Menge potenzielle Kundschaft, die sich nach einer Möglichkeit sehnt, sich einfach mal in netter Umgebung zu entspannen und abzuschalten. Chance, die sich hier bietet.
Wenn Sie Ihre Türe öffnen, werden die Menschen neugierig darauf sein, welche Atmosphäre Sie in Ihrem Cafe geschaffen haben. Und wenn sie Sie und Ihr Angebot mögen, werden genau diese Gäste Ihren Coffeeshop zu einer zweiten Bücherei oder ihrem Zweitbüro umfunktioneren wo sie sich hinsetzen, Kaffee genießen und lesen oder arbeiten können. Und wenn die Nachfrage in Ihrer Umgebung groß genug ist, werden Sie sehr bald treue Dauerkunden haben.

2. Es liegt im Trend (aber nicht zu sehr)

Momentan liegen Coffee-Shops sehr im Trend. Das liegt vielleicht auch daran, dass man durch den Zugriff auf das Internet auch bei einem Tapetenwechsel weiterhin produktiv arbeiten kann. Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass sich Coffeeshops zu einem der Stützpfeiler des heutigen gesellschaftlichen Lebens entwickelt haben, weil man sich dort so unkompliziert verabreden und treffen kann. Egal aus welchem Grund – Coffeeshops sind einfach „In“.
Allerdings auch  nicht zu sehr. Die Gründe für die Popularität der Coffeeshops sind keine Eintagsfliegen. Sich über einer leckeren Tasse Kaffee gemütlich zu unterhalten, wird nie aus der Mode kommen. Und die Welt bewegt sich immer mehr hin zu ortsungebundenen Arbeitsplätzen – und dadurch wird es für die Arbeitnehmer immer einfacher, ihren Arbeitsplatz auch mal in den nächstgelegenen Coffeeshop zu verlegen.

3. Zusätzliche Umsätze problemlos möglich

In Coffeeshops gibt es nicht nur Kaffee. Da gibt es leckere Teilchen, süßes Gebäck, Kleinigkeiten zum Mitnehmen, Merchandise-Artikel und viele andere Sachen zum Verkaufen. Und das beste daran: Die Menschen freuen sich darüber, sich diese kleinen Extras zum Kaffee zu gönnen.
Mit anderen Worten: Man verdient nicht nur mit Kaffee Geld – sondern mit vielen anderen Artikeln.

4. Es ist immer noch ganz einfach

Und auch wenn es einfach ist, mit diesen Konzepten zusätzliche Umsätze zu generieren, so ist es dennoch sehr einfach, den Überblick über Ihre Speisekarte zu behalten. Ihre Kunden stellen sich schon darauf ein. Ja, Sie müssen eine gewisse Auswahl an Soßen und Sirups vorrätig haben, brauchen sich aber nicht den Kopf über alle möglichen Getränkevariationen zu zerbrechen. In Coffeeshops findet man in der Hauptsache unkomplizierte Speisekarten – bieten aber dennoch eine große Auswahl an Getränken weil sich die Kunden ihre eigenen Variationen zusammenstellen können.

5. Es ist entspannt

Bzw, es wird mit der Zeit immer entspannter. Immer mehr Franchisesysteme verwenden Apps mit denen die Kunden direkt vorbestellen können. Dadurch können Sie nicht nur Zeit, sondern auch Personal sparen und die Drinks entsprechend vorbereiten - ohne dass ihr Customer-Service darunter leiden muß. Dadurch gewinnen Sie mehr Kunden und erzielen in der Folge höhere Umsätze.

Sind Sie bereit, mit einem Kaffee-Franchise den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen?
Es gibt Einiges zu berücksichtigen, bevor man sich mit einem Franchisekonzept selbständig macht. Die Branche ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien. Mit einem Franchisekonzept aus der Branche Kaffee- und Coffeeshop besetzen Sie eine Nische, die schon als Selbstläufer eine stabile Kundenbasis anzieht. Schauen Sie sich einfach Ihren Wohnort und Ihre Umgebung an – dann können Sie entscheiden, welches Konzept sich für Ihre Region am Besten eignet.

Bei diesem Artikel handelt es sich um die Übersetzung eines Artikels von Susan Payton, der Präsidentin von  Egg Marketing & Communications, einer Marketing-Agentur, die sich auf Kontenterstellung und Social Media Management spezialisiert hat. Sie hat bereits drei Bücher verfaßt, unter Anderem "How to Get More Customers With Press Releases" und schreibt regelmäßig Blogs über kleine Firmen und Marketing. Zu den Webseiten, für die sie schreibt, gehören Forbes, AllBusiness, The Marketing Eggspert Blog und Tweak Your Biz. Hier Ihr Twitter-Profil: @eggmarketing.

comments powered by Disqus