“Stolz auf Franchise“: Regionales Geschäft – Nationale Unterstützung

Der britische Franchise Verband bfa startet mit einer neuen Image- und Aufklärungskampagne zur Stärkung des Franchising in ganz Großbritannien. Diese Kampagne hilft den Verbrauchern Franchise-Unternehmen und Dienstleister als solche zu identifizieren. Unabhängige Studien über das Einkaufverhalten im Vereinigten Königreich belegen, dass doppelt so viel Konsumenten bevorzugt bei einem Franchiseunternehmen als bei einem Nicht-Franchiseunternehmen einkaufen würden. Also liegt es auf der Hand, dass man erkennen muss, welches Geschäft im Franchising betrieben wird. Alle teilnehmenden Unternehmen können das offizielle „ Proud to Franchise“-Logo sichtbar in ihren Geschäften aushängen und zur Werbung benutzen. Dies wird das Bewusstsein der britischen Verbraucher für Franchising erhöhen und hilft dem Franchise-Nehmer sein Geschäft und sich selbst besser zu beschreiben.proud_to_franchise Franchiseunternehmen aller Art haben in Vergangenheit bewiesen, dass die Kombination vom regionalen Geschäft des Franchise-Nehmers und der nationalen Unterstützung des Franchise-Gebers der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Kampagne scheint eine großartige Idee zu sein. Speziell in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs möchten die Menschen Ihre regionalen Geschäfte und Arbeitsplätze unterstützen. Diese Kampagne soll dem Verbraucher zudem die Vorteile des Franchising bewusst machen. Der Konsument erkennt durch diese Identifizierung, dass er nicht einen großen Konzern, sondern die lokalen Geschäftsleute unterstützt, die Ihr Geschäft und Ihre Dienstleistungen im Franchising betreiben und den Kunden in Ihrer Umgebung dienen. Sie erfahren auf der Webseite „ Proud to Franchise „ weitere Details über diese Kampagne. „Stolz auf Franchise“ ist ein Vorhaben, das sich sicherlich auch gut auf den deutschen Markt übertragen lässt, Optimismus verbreitet und der deutschen Franchise-Wirtschaft dienlich sein kann.
comments powered by Disqus